Freude gibts gratis

Meine Annahme ist: Je mehr Selbstbestimmung und Freiheit wir erleben, desto mehr haben wir das Gefühl, dass wir der Herr oder die Frau im Hause unseres eigenen Lebens sind. Wenn wir also einer Tätigkeit nachgehen, die wir uns selbst ausgesucht haben, haben wir wahre Freude daran, diese Tätigkeit auszuführen.

Folge deiner Freude

Das klingt ja super leicht, wenn wir einfach der Freude folgen und das tun, was uns aus tiefstem Herzen erfüllt. “Und wie soll ich das jetzt anstellen in dieser Welt, wo man von außen auferlegten Zwängen unterliegt?” Fragt man sich. Meine Empfehlung ist nicht einfach nur wahllos zu tun und in einem planlosen Aktivitätsmodus zu sein. Setze viel früher an. Schau Dir an, was Dich ausmacht. Wer bist Du? Was ist es, was dein Herz zum Tanzen bringt? Was macht für Dich Sinn? Und was davon willst du in die Welt tragen?

Unser Wertesystem bestimmt was für uns sinnvoll ist

Doch wie ist das eigentlich mit der Sinnsuche? Etwas als sinnvoll zu empfinden, ist ein Gefühl. Ein ganz persönliches Gefühl, dass sich bei jedem Menschen anders zeigt. Es ist ein Gefühl von Erfüllung und mit eben dieser Zuversicht geht man einer Tätigkeit für ein größeres Ganzes nach. Man steht in einem Dienst. Man glaubt an die Idee, die dahinter steht – man hat sich die Aufgabe selbst ausgesucht – oder man ist Teil einer Gemeinschaft. Die Beispiele ließen sich fortlaufend weiterführen. Fakt ist, etwas fühlt sich als sinnhaft an, wenn wir in Harmonie sind mit uns selbst und unseren Mitmenschen. Wenn wir im Kontakt zu anderen Menschen wahre Freude empfinden. Diese Harmonie stellt sich über unser Wertesystem ein, was uns zugrunde liegt. Wir erleben etwas im Außen, was uns auch innerlich ein Bedürfnis ist. Die innere Haltung ist wie ein Filter zu sehen, der darüber bestimmt, ob die Dinge, denen wir nachgehen, Aufmerksamkeit und damit den Fokus auf sich ziehen – auch das Gefühl, welches dabei entsteht, wird durch unsere innere Haltung bestimmt.

Impulse für den Alltag

Solltest Du fünfmal hintereinander bei Beginn eines Tages oder einer Tätigkeit ein Gefühl haben, dass Du keine Lust hast auf das was du demnächst tun wirst, dann ist spätestens jetzt der Moment etwas zu ändern. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt über folgende Frage nachzudenken: was würdest du tun, wenn alles möglich wäre?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.